Blütenwegfest mit Gegenwind

Unweit der ehemaligen Hauck’schen Tennisplätze hatte sich anlässlich des Blütenwegfestes am letzten Sonntag auch unsere BI Gegenwind Hirschberg mit einem Stand niedergelassen, um auf das im Gespräch befindliche Projekt Windkraft auf der „Hohe Waid“ aufmerksam zu machen. So konnten die vielen Wanderer, die sich auf den Weg gemacht hatten, direkt angesprochen werden, wobei es zu interessanten, z.T. auch kontroversen Diskussionen kam. Die Meinungen der Wanderer gingen von „Windkraft muss her“ über das ganze Spektrum hin bis zur kompletten Ablehnung der Windindustrie. Unsere Aktivisten wurden von Mitgliedern der BI Gegenwind Schriesheim unterstützt, die u.a. auch ihren Bürgermeister Höfer begrüßen konnten. Die Wanderer des Odenwaldclubs Leutershausen zeigten sich zufrieden mit unserer Initiative, gerade sie sind ja um die Erhaltung unseres Waldes besorgt. Über 400 Flyer wurden verteilt, mit denen auch auf die Veranstaltung am vergangenen Mittwoch mit dem Energieexperten Ahlborn in Schriesheim aufmerksam gemacht wurde.

2016,Gegenwind,1 (1 von 1) (1) 2016,Gegenwind,3 (1 von 1)

Es war nicht zu übersehen, dass die Mehrzahl unserer Gesprächspartner gegen das Projekt Hohe Waid und damit für die Erhaltung unseres Waldes und unseres Naturschutzareals war. Es war auch nicht zu übersehen, dass der in unmittelbarer Nähe Stand der Energiegenossenschaft Hohe Waid weitaus weniger frequentiert war als der unsrige – auch das motiviert uns, weiterhin „hart am Wind“ zu bleiben.

Über die weiteren Aktivitäten unserer BI werden wir zeitnah informieren.

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *