Einladung zur Vortragsveranstaltung am 21. Juli 2022

Die letzten politischen Entscheidungen über den „unverzüglichen Ausbau“ der Windkraftindustrie werden Sie in den Medien aufmerksam verfolgt haben. Trotz der zunehmend angespannten Energieversorgungslage werden kritische Stimmen über die weitere Vorgehensweise zu Recht immer lauter und die Verunsicherung in der Bevölkerung immer größer.

Die Bürgerinitiativen Weinheim, Hirschberg, Schriesheim und Dossenheim wollen zur Aufklärung beitragen und laden Sie ein zum

FORUM Gegenwind Bergstraße:

Energiewende im Krisenmodus

Ausstieg aus Kohle und Atom gefährdet die Versorgungssicherheit und beschleunigt den Preisanstieg

Veranstaltungsort: Zehntkeller Schriesheim 

Donnerstag, den 21. Juli 2022 um 19 Uhr 30 (Einlass 19 Uhr)

Eintritt frei – eine Voranmeldung ist nicht erforderlich

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Vorsichtsmaßnahmen

Das Zieldreieck aus Ökonomie, Ökologie und Versorgungssicherheit der Bergstraße steht im Fokus des Forums Gegenwind Bergstraße.

Hauptredner des Abends ist Dr.-Ing. Joachim Schneider. Der ausgewiesene Energie-Experte mit langjähriger Erfahrung im Bereich der Energieversorgung wird sich intensiv mit der Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicherheit der Energiewende auseinandersetzen.

Weiterhin wird Ingenieur Dr. Andreas Sindlinger die physikalisch-technischen Zusammenhänge von Windindustrieanlagen erörtern und den Sachstand an der Bergstraße, in Baden-Württemberg und im Bund beleuchten.

Die anschließende Diskussion lässt Raum für eine sachliche Aufklärung und den Austausch von Argumenten. Nutzen Sie diese Gelegenheit, das komplexe Thema Energiewende besser zu verstehen und zu beurteilen. Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Karl-Heinz Weinert (Hirschberg).

Die Veranstalter würden sich über eine rege Beteiligung freuen.

Der Vorstand

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.