Offener Brief an die Stadt- und Gemeinderäte zum Landschaftsschutz und der Frage der „Zonierung für Windkraft“ in den Landschaftsschutzgebieten im Nachbarschaftsverband Mannheim-Heidelberg

Sehr geehrte Stadträtin, sehr geehrter Stadtrat, sehr geehrte Gemeinderätin, sehr geehrter Gemeinderat,

der  Nachbarschaftsverband möchte am 25.11.2016 über die  Ausweisung von Windkraftzonen im  Gebiet des Nachbarschaftsverbandes entscheiden.  Auch Ihre Stadt/Kommune ist in diese Entscheidungsfindung eingebunden.

Wir, die Bürgerinitiative „Rettet den Odenwald“,  möchten Sie bitten, vor einer endgültigen Entscheidungsfindung die nachfolgenden Informationen zu berücksichtigen:

Die meisten der von den Planern des Nachbarschaftsverbandes als mögliche Flächen für Windkonzentrationszonen (KZW) vorgeschlagenen Flächen befinden sich:

  • inmitten von nicht bzw. kaum vorbelasteten Wäldern
  • innerhalb des Unesco Geo- Naturparks Odenwald. Die Aufwertung des Odenwälder Naturparks zu einem Unesco Park (entspricht dem UNESCO Welterbe Schutzniveau) erfolgte erst im November 2015.
  • innerhalb eines Landschaftsschutzgebietes (LSG)
  • teilweise sogar in einem Europäischen Naturschutzgebiet (FFH Gebiet)

Wir möchten Sie auf Folgendes hinweisen:

  • Die aus unserer Sicht offensichtliche Missachtung des Ergebnisses der Öffentlichkeitsbeteiligung hinsichtlich der weiteren Planung.
  • Die aus unserer Sicht in rechtlicher Hinsicht nicht belastbare Auffassung der Planer des Nachbarschaftsverbandes, „Windkraftzonen“ könnten innerhalb von nach wie vor weiterbestehenden Landschaftsschutzgebieten ausgewiesen

Für vollständigen Brief bitte hier klicken!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *