„ILPÖ“Studie: Was steckt dahinter?

Unterdessen ist eine Studie des Instituts für Landschaftsplanung und Ökologie (ILPÖ) der Uni Stuttgart in die Öffentlichkeit gelangt. Unsere Kollegen von Gegenwind Weinheim haben die Studie ausführlich auf ihrer Homepage (www.gegenwind-weinheim.de) dokumentiert; auch die Weinheimer Nachrichten haben am 27. Juli ausführlich darüber berichtet. Nach den vorliegenden Informationen soll die Studie von Umweltminister Untersteller (Grünen) selbst in Auftrag gegeben worden sein, die Veröffentlichung der Ergebnisse, die offenbar nicht nach dem „Geschmäckle“ Unterstellers waren, von ihm aber aktiv behindert wurden/werden.

In der Studie wird „die gesamte Bergstraße.….mit der höchstmöglichen Zahl von 10 Punkten als unbedingt schützenwert eingestuft“ (WN). Wie es weiter heißt, gäbe die Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz (LUBN) die Daten nur auf „explizite Anfrage“ heraus, „eine öffentliche Downloadmöglichkeit“ sei nach Aussage von Gegenwind Weinheim ausdrücklich nicht gewünscht. Das lässt den Verdacht aufkommen, dass gerade beim Thema Windkraftindustrie der Landschaftsschutz in den Hintergrund gerät und nur stramme politische Ideologie gilt. Auch hierbei bleiben wir „hart am Wind“!

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *